Emil Grubers Sammlung

Infobox

Emil Gruber – bis 2021 unermüdlicher GAT-Autor, Schreiber, Kritiker und Akteur auf den Kulturbühnen – wird mit seinen Sätzen und klugen Spitzen, Gedanken und Beobachtungen schmerzlich vermisst. Nicht nur, dass er selbst unermüdlich Artikel verfasste, er sammelte auch die von anderen. Seine persönliche und explizite Sammlung an seltenen, aber allen voran zeit-dokumentarischen Publikationen, gibt den Blick frei in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Der steirische herbst übernahm jetzt diese Sammlung und sichert sie damit für Recherchen, zukünftige künstlerische Inspiration und Arbeiten.

Wem Bücher zu unhandlich sind, da er sich durch den Alltag nur mehr mit dem Smartphone manövriert, dem seien die Artikel von Emil Gruber auf gat.news ans Herz gelegt. Und wem Sätze im Allgemeinen zu viel sind, der sollte sich Grubers Fotoserien aus Berlin und Graz anschauen.

Kontakt
steirischer herbst sichert seltene Publikationen
_Redaktion GAT, Notiz

Pavillon: Steiermark Schau

Infobox

Nicht mehr ganz neu ist die Wettbewerbsentscheidung um den Pavillon der Steiermark Schau 2025: Ende April verkündete das Universalmuseum Joanneum gemeinsam mit politischen Vertreter:innen, dass das Grazer Architekturbüro studio WG3 einen eingeladenen Realisierungswettbewerb gewonnen hat. Die Architekten setzten sich gegen vier weitere Mitbewerber:innen durch, zu denen unter anderem Gerhard Mitterberger in ARGE mit Kadadesign zählte, Architekten des Pavillons 2023. Kadadesign zeichnete darüber hinaus für den ersten Steiermarkschau Pavillon 2021 verantwortlich. Weiters im Rennen waren diesmal die Grazer Architekturstudios Viereck Architekten, Studio Magic und Breathe Earth Collective.

Wer sich ein eigenes Bild über die Entwürfe machen möchte, sollte sich die Beiträge in Plan- und Modellform im Foyer des Universalmuseums/Joanneumsviertel ansehen. Bis Dienstag, 21.5. einschließlich, werden die fünf Vorschläge dort präsentiert.

Kontakt
Wettbewerbsbeiträge bis 21.5. ausgestellt
_Redaktion GAT, Notiz

Zwischenlager

Infobox

Aktuell kann man in Graz imposante Stahlträger der "neuen/alten" Tegetthoffbrücke in der Belgiergasse – zwischengelagert – bestaunen. Der eigentliche Entwurf einer neuen Brücke wurde aus Kostengründen nicht realisiert. Eine verpasste Chance im architektonischen Sinne?

Kontakt
Brückenpfeiler zu bestaunen
_Redaktion GAT, Notiz

Café Wolf

Infobox

Der Verein, der im Café Wolf jährlich über 100 experimentelle Konzerte und Musikproduktionen umsetzt, wundert sich seit Längerem über Absagen von Kulturförderstellen. Fehlende Innovationskraft oder mangelnde Außergewöhnlichkeit kann man dem Ort und seinen Betreibern ganz sicher nicht vorwerfen. Weil die Förderschienen den Wert des Programms bislang nicht erkannt haben, wendet sich der Verein jetzt an seine Fans. 

Kontakt
Support your local heroes
_Redaktion GAT, Notiz

Alte WU: Zu jung zum Sterben

Infobox

„Der bestehende Gebäudekomplex wird ab 2027 abgerissen.“ So beginnt am 18.3.2024 ein ORF Artikel über die Entwicklungspläne des neuen Bildungsstandorts auf dem Gelände der alten Wirtschaftsuniversität am Wiener Althangrund. 150.000 m² neu gebaute Nutzfläche soll in Zukunft zur Verfügung stehen. Am selben Tag hatten die Stadt Wien, der Bezirk, die ÖBB, die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), die Universität Wien und die BOKU das 1-Milliarden teure Neubauprojekt der Presse vorgestellt.

Kontakt
Die 1-Milliarden-Euro Chance der Wiener Stadtplanung
_Redaktion GAT, Notiz

Rösselmühle: eine Zukunft mit Vergangenheit

Artikelverweise
Terminverweise
Infobox

MEHL GRIES BETON – die Rösselmühle im Gespräch. Unter diesem Titel wandert eine mobile Ausstellung über Geschichte und Geschehen um die Grazer Rösselmühle in den kommenden zwei Monaten an verschiedene, öffentlich zugängliche Orte in Graz.

Kontakt
Ausstellung am Grazer Griesplatz
_Redaktion GAT, Notiz
Netzwerktreffen
16. + 17.11.2023
 
GAT+