11/12/2013

Passerelle De La Paix, Lyon

Architektur:
Dietmar Feichtinger Architectes

Wettbewerb: Jan. 2008

Planungsbeginn: April 2009
Baubeginn: Nov. 2011
Fertigstellung: Sommer 2014

11/12/2013

Passerelle 'De La Paix' Lyon

Architektur: Dietmar Feichtinger Architectes©: Michael Zimmermann

Das 'Einschwimmen' der Passerelle 'De La Paix' in die Rhone

©: Michael Zimmermann

Lageplan der Passerelle 'De La Paix', Lyon

©: Dietmar Feichtinger Architectes

Seit September 2011 baut die Stadt Lyon eine neue Fussgänger- und Fahrradbrücke über die Rhone.
 Im Sommer 2014 wird sie fertig sein und die Cité International von Renzo Piano im 6. Bezirk mit den Stadtvierteln Lyon-Saint‐Clair und Lyon-Caluire‐et‐Cuire verbinden. Geplant wurde sie vom international renommierten Architekturbüro Dietmar Feichtinger Architectes.

Am 12. Dezember wird die 220 m lange und 800 Tonnen schwere Stahlkonstruktion auf dem Ufer der Rhone zusammengebaut. Zum "Einschwimmen" wird sie auf zwei Pontons in den Fluss geschoben und mit Seilen in ihre endgültige Position gezogen. Ein ebenso spektakuläres wie einmaliges Ereignis für die Lyoner BürgerInnen.

Passerelle De La Paix, Lyon:
Gesamtlänge: 220 m
Freie Spannweite: 157 m
Breite: 1,5 m / 5m / 8,8 m 
Gewicht: 800 tn

optionaler Inhaltstext ( erscheint permanent am Seitenende)

Architekt Dietmar Feichtinger (* 1961 in Bruck a. d. Mur) studierte an der Technischen Universität Graz Architektur. Nach ersten Erfahrungen bei Prof. Eilfried Huth, Prof. Volker Giencke und Prof. Klaus Kada wechselte er 1989 nach Paris. 1994 erfolgte die Gründung von Feichtinger Architectes mit Bürositz in Paris, 2002 kam die Filiale in Wien hinzu. Seit 1994 lehrt Feichtinger an verschiedenen Universitäten in Österreich, Deutschland und Frankreich. Der internationale Durchbruch kam mit der Realisierung der Passerelle Simone de Beauvoir in Paris. 2009 wurde Feichtinger in Frankreich zum Auslandsösterreicher des Jahre ernannt.

ben

Herzlichen Glückwunsch. Iich war 2011, als es publik wurde, gerade auf Erasmus in Lyon und habe im Bild links oben am Hügel (Croix Rousse) gewohnt.
Damals schrieb eine Bezirkszeitung fälschlicherweise "der deutsche Architekt Feichtinger". Ich war drauf und dran dort anzurufen und Sie zu berichtigen :)
Ich werde zu Silvester zurückkehren und Sie mir in natura ansehen.

Mi. 11/12/2013 10:27 Permalink

Terminempfehlungen

Netzwerktreffen
16. + 17.11.2023
 
GAT+