Das Steinhaus
-
Steindorf, Ossiacher See, Kärnten

Ausstellung, ©Domenig Steinhaus Kärnten

Günther Domenigs Steinhaus verschränkt archetypische und archaische Umwelt-, Bau-, Entwurfs- und Landschaftsmotive mit Biographisch-Anekdotischem und Erratisch-Eigensinnigem in Richtung eines zeitgenössisch „landschaftsgebundenen“ Bauens. Im Rahmen der Architekturtage 2024 analysiert eine Ausstellung in Domenigs Steinhaus (1984-2008) in Steindorf am Ossiacher See die vielschichtigen Entwurfsideen und architektonischen Verknüpfungen im Steinhaus und bringt sie in Zeichnungen und Modellen zur Darstellung. Zudem widmet sie sich der Frage nach der Einbettung des Steinhauses in den Landschaftsraum rund um den Ossiacher See auf verschiedenen Maßstabsebenen. Diese zeichnerischen Analysen lassen programmatische, typologische und tektonische Schlüsse zu, die in Entwurfsansätzen exemplarisch weitergedacht werden. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse zweier Lehrveranstaltungen an der TU Graz, die auf mehrtägigen Workshops im Steinhaus basieren und dort (mit Friedrich Achleitner gesprochen) das „sich aussetzende und ausschöpfende Denken“ Domenigs studiert haben.

Veranstalter und Organisation: Steinhaus Günther Domenig Privatstiftung, Daniel Gethmann & Andreas Lechner (TU Graz)

Veranstaltungsort: Domenig Steinhaus

Gesamtdauer der Ausstellung: 8. Juni, 10:00 - 3. August 2024, 18:00

Netzwerktreffen
16. + 17.11.2023
 
GAT+