-
Eisenstadt, Burgenland

Ausstellung Umbauhof

©: Architektur Raumburgenland

Die Bauwirtschaft zählt zu den größten Verursachern von Abfall. Bestandsgebäude werden meist abgerissen, gänzlich entsorgt und werden durch Neubauten ersetzt. Planungskonventionen sehen eine limitierte Dauerhaftigkeit von Gebäuden und Bauteilen vor, eine Nachnutzung von Materialien und Bauteilen ist nach Ablauf deren geplanten Lebenszyklen nicht vorgesehen.

Aufgrund von ökologischen Krisen und verschwenderischem Ressourcenverbrauch ist ein Paradigmenwechsel im Gange: Lehre, Forschung und Praxis beschäftigen sich intensiver mit Kreisläufen im Bauwesen und einer vorausschauenden Planung, die über die Lebenszyklen von Gebäuden hinausgehen. Bestandsgebäude werden zu Rohstoffquellen und Häuser werden aus wiederverwendeten Bauteilen errichtet.

Der Architektur Raumburgenland möchte im Rahmen der Architekturtage 2024 die Bauwende im ländlichen Raum einläuten und das hiesige Bautreiben zu einem bewussteren und ökologischeren Ressourceneinsatz bewegen. Die Wiederverwendung von Bauteilen soll forciert und Bauabfälle reduziert werden. Dafür soll ein UMBAUHOF eingerichtet werden.

 

Ausstellungsdauer:  08. Juni - 21. Juli 2024, DO 9-13h, SA, SO 13-17h

Veranstaltungsort: Architekturgalerie RAUMBURGENLAND contemporary,

Fanny-Elßler-Gasse 4, 7000 Eisenstadt

Im Rahmen der Architekturtage im Burgenland

Netzwerktreffen
16. + 17.11.2023
 
GAT+