Facing the Impermanence

Eisenstadt, Burgenland

"Beyond Eternity", ©miestv.com

©: Architektur Raumburgenland

"BEYOND ETERNITY – Architecture Facing the Impermanence" ist eine Architekturerkundung im Kontext von Klimawandel, Ressourcenknappheit, zirkulären Strategien, Immobilienspekulationen und Flüchtlingskrisen. 
Dieser Dokumentarfilm reflektiert über das Potenzial zukünftiger, nachhaltiger Architektur jenseits der dominanten Perspektiven der nördlichen Industriestaaten. Im Rahmen eines Besuchs der „Sharjah Architecture Triennial“ 2023 in den Emiraten begibt der Film sich im Interview mit der in Nigeria lebenden Architektin und Kuratorin der Triennale, Tosin Oshinowo, auf die Suche nach wichtigen Fragestellungen unserer Zeit: Sollen wir so weitermachen wie bisher? Welche Architektur wollen wir? Was kostet der verschwenderische Life Style unseren Planten? Darüber hinaus kommen an der Triennale beteiligte internationale Architekt:innen / Künstler:innen aus Dänemark, Indien, Nigeria, Libanon, Ghana und Palästina über ihre spannenden Projekte zu Wort.

Arian Lehner Gründer und Filmemacher von Mies.TV, einer internationalen Architektur Videoplatform mit Teams unter anderem in Wien, Paris, London und Mexiko City. Mies.TV produzierte Architekturfilme in Kooperation mit dem MAXXI in Rom, der Europäische Kulturhauptstadt 2024 Bad Ischl, der Gulbenkian Foundation Lissabon oder der Oslo Architekturtriennale. Zuvor arbeitete Arian Lehner bei MVRDV in Rotterdam und OMA/Rem Koolhaas in Hong Kong.

Nach der Weltpremiere bei den Architekturtagen, wandert der Film "BEYOND ETERNITY" durch Österreich, in Eisenstadt wird die Burgenland-Premiere der Architekturdoku gefeiert.

Veranstaltungsort:
Architekturgalerie
Fanny-Elßer-Gasse 4
7000 Eisenstadt

20:00 Begrüßung und Aperitif
21:00 Filmstart

Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt.
Der Eintritt ist frei, keine Voranmeldung notwendig.

Netzwerktreffen
16. + 17.11.2023
 
GAT+